31.8.2013 – Wochenendfutter

Standard

Ich wollte unbedingt die veganen Cevapcici mit Djuvec-Reis von Jérôme Eckmeier (aus dem aktuellen Veggie-Journal 4, S. 81) ausprobieren. Das ist dabei herausgekommen:

Bild

Habe dazu noch Blumenkohlröschen gekocht und wenig Alsan-Magarine drüber gegeben. Fazit: Mittelprächtig. Kalt schmecken mir die Cevapcici besser, da sind sie auch vielfältig einsetzbar. Vielleicht war der Kichererbsenanteil etwas zu hoch, oder es lag daran, dass ich sie braten musste und nicht grillen konnte. Das Rezept hab ich eh halbiert, und es kamen immer noch 25 Stücke heraus, puh. Da hab ich noch Futter für abends, für Salate und so dies und das. Gegen J. Eckmeiers Minibuletten kommt einfach schwer was gegen an. Aber es war schon ok.

Mit meinem bewährten und superschnellen 5 Minuten-Nussstreusel, dieses Mal mit Pflaumen und einem Hauch Zimt, waren wir glücklich wie immer.

Bild

Das Rezept steht hier: https://durchswildeveganistan.wordpress.com/2013/05/18/18-mai-2013-rhabarber-nussstreusel/ Er war 1.000 x köstlicher, als es auf dem Foto den Anschein hat. 😉

Advertisements

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s