Archiv für den Monat August 2013

31.8.2013 – Wochenendfutter

Standard

Ich wollte unbedingt die veganen Cevapcici mit Djuvec-Reis von Jérôme Eckmeier (aus dem aktuellen Veggie-Journal 4, S. 81) ausprobieren. Das ist dabei herausgekommen:

Bild

Habe dazu noch Blumenkohlröschen gekocht und wenig Alsan-Magarine drüber gegeben. Fazit: Mittelprächtig. Kalt schmecken mir die Cevapcici besser, da sind sie auch vielfältig einsetzbar. Vielleicht war der Kichererbsenanteil etwas zu hoch, oder es lag daran, dass ich sie braten musste und nicht grillen konnte. Das Rezept hab ich eh halbiert, und es kamen immer noch 25 Stücke heraus, puh. Da hab ich noch Futter für abends, für Salate und so dies und das. Gegen J. Eckmeiers Minibuletten kommt einfach schwer was gegen an. Aber es war schon ok.

Mit meinem bewährten und superschnellen 5 Minuten-Nussstreusel, dieses Mal mit Pflaumen und einem Hauch Zimt, waren wir glücklich wie immer.

Bild

Das Rezept steht hier: https://durchswildeveganistan.wordpress.com/2013/05/18/18-mai-2013-rhabarber-nussstreusel/ Er war 1.000 x köstlicher, als es auf dem Foto den Anschein hat. 😉

30.8.2013 – Fernöstlich inspiriert …

Standard

… ist mein heutiger Glasnudelsalat gewesen. Darin waren vorgegarte Blumenkohlröschen, Möhrenscheiben, Zucchinistücke, angebratene Zwiebel- und Knoblauchstückchen mitsamt dem 1 EL Bratöl, 2 EL Kichererbsen aus dem Glas,  Korianderkraut und abgeriebene Zitronenschale, 2 EL Sojasoße, 1 TL geröstetes Sesamöl, je 1 Prise Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer, besagte Glasnudeln, die 5 Min. in reichlich kochendem Wasser eingeweicht und dann abgeschüttet worden waren, und noch 4 gebratene und panierte Tofu- bällchen, die von vorgestern übrig waren. Alles mit einer kleingeschnittenen Tomate + 1 Spritzer Zitronensaft gut gemischt und mit einigen Cashewkernen serviert. Eine Riesenportion nur für mich!

Bild

Wenig Nudeln, aber viel Gemüse. Sehr gut passen auch gegarte Brokkoli-röschen und gebratene Champignons sowie klein geschnittene rote Paprika u. v. a. mehr. Da hat man etliche Variationsmöglichkeiten, gerade auch mit Gemüseresten, und kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Euch allen ein schönes Wochenende!

29.8.2013 – Kein veganer Mittwoch, fotografisch gesehen

Standard

Leute, die Fotos wurden leider mit dem Tablet, das ich dafür verwendete, nicht besonders, sodass ich sie nicht veröffentlichen mag. Trotzdem war der Mittwoch natürlich vegan. Dafür sind mir 2 Fotos heute am Donnerstag vom Makkaronigericht auch aufgrund sonniger Lichtverhältnisse besser gelungen. Das waren die Zutaten:

Bild

Es fehlte nur noch das Tomatenmark, das ich statt fehlender getrockneter Tomaten nahm. Das kleine Spankörbchen enthält die frischgeernteten Zutaten vom Hoch- und Kräuterbeet. Was dann dabei herauskam war dieses oberleckere Pastaessen:

Bild

In der Mitte wenig aufgeschlagene Sojasahne mit etwas Zitronensaft und -schale darin. Das war schon das I-Tüpfelchen vom Ganzen! Das Rezept entspricht größtenteils diesem hier http://www.koestlich-vegetarisch.de/blog/nudeln-mit-tomaten-pilzsose-und-zitronenrahm/

Aufmerksamen LeserInnen wird beim Vergleich damit dann auch nicht entgangen sein, dass ich die Sahnehaube veganisiert habe. Man braucht für 2 Personen nur 3-4 EL davon. Das Essen war einer meiner Favoriten der letzten Wochen und wird von mir unbedingt zur Nachahmung empfohlen!

19. August 2013 – Sommerrückblick

Standard

Hallo, alle miteinander! Leider muss ich fototechnisch eine kleine Pause einlegen, weil es mit der Übertragung vom Fotoapparat aufs Tablet derzeit nicht klappt. Aber ich habe Euch eine kleine Pinterest-Bilderwand über die letzten veganen Monate zusammengestellt. Übers Liken, Kommentare oder Fragen dazu freue ich mich sehr! Uns allen noch schöne Restsommertage! Hier ist der Link zum Draufklicken: http://pinterest.com/anemone52/selbst-gekocht-sommer-2013/

11. August 2013 – Sonntagabend-Sommersalat

Standard

Das waren Reste, die wieder mal weg sollten. Dabei kommen oft tolle Zufallsgerichte zustande wie heute. Auf ein Bett aus grünem Salat kamen Mais, gekochte grüne Bohnen, Tomatenstücke, schwarze Oliven und Radieschen, rote Zwiebelringe und in die Mitte noch einige Majoran-Bratkartoffeln mit gebratenen Zwiebeln, Pfifferlingen und Champignons. Gewürzt wurde nur mit Pfeffer und Salz und der Salat mit Zitronentropfen und einem Faden besten Olivenöls. Man kann Unmengen davon verdrücken! Ist einfach wunderbar im Sommer!

Bild

10. August 2013 – Nizza-Salat, mein Sommerliebling!

Standard

Den gab es endlich heute. Mit einem Dressing aus 2 EL Zitronensaft, 1 EL Sojasoße, 1 EL Aceto Balsamico, 2 TL Agavensirup, 1/4 TL Salz, ordentlich Pfeffer, etwas Paprika und Muskat und so viel allerbestes Olivenöl, wie man mag, alles sehr gut verrühren und noch kleingehackte mediterrane und andere Küchenkräuter nach Wunsch sowie wenig Knoblauch untermischen.

Großen (!) Teller mit grünen Salatblättern auslegen, gewürfelte Gurke und Tomate ebenfalls darauf geben, kernlose schwarze Oliven nach Wunsch in dünne Scheiben schneiden und ebenso wie die abgekochten grünen Bohnen und den zerpflückten falschen Tunfisch rund am Rand verteilen, darüber die roten Zwiebelringe. Dressing gleichmäßig drüberträufeln, reicht für 2 Riesenportionen! Statt Eischeiben kommen noch dünne Champignonscheiben darüber. In die Mitte kann man einige Salzkartoffeln geben, Kräuter drauf, fertig. Schmeckt sehr gut, und man fühlt sich sofort an der Cote d’Azur! 🙂 Es gibt kaum was Besseres für Sommertage. Guten Appetit und schönes Wochenende!

Bild

7.8.2013 – VW Vegan Wednesday 51 – so war’s am Mittwoch

Standard

Gesammelt fürs Pinterestboard wird diesmal von Cara von http://living-lohas.blogspot.de/2013/08/vegan-wednesday-51-hier-wird-gesammelt.html, und wie immer krieg ich die passende Grafik nicht hier rein!
Also gut, dann muss es so gehen, kurz und knackig und ohne große Worte.
Frühstück mit Johannisbeer-Aprikose-Holunderblüte-Konfitüre auf dem Brötchen und ausnahmsweise Kaffee.
Johannisbeerbrötchen-1123338956
Einfaches Mittagessen aus Salzkartoffeln mit mediterranem Bohnengemüse.
BOHNENGERICHT1315784093
Abendbrot: Auf der aufgeschnittenen Pittatasche (aufgebacken) restliche Cashewcreme, darauf Ruccula und Tomatenscheiben und andere Hälfte draufgeklappt, sehr lecker!
Pittatasche(1)-215198695