8. Juni 2013 – Wilde Limonade und Brotaufstriche

Standard

Das ist noch von gestern und ich möchte es Euch natürlich nicht vorenthalten.
Zuerst gibts was Feinduftendes, das auch noch schön fürs Auge ist:

Bild

Aber auch auf der Zunge – eine wunderbare Holunderlimonade. Schnell zusammen gemischt mit einigen großen voll aufgeblühten Blütendolden, Zitronensaft, Schale (1/2 Zitrone) und Wasser, ein paar Stunden ziehen lassen. Danach durch Sieb mit Filterpapier gegeben und mit 3 EL Agavensirup gemischt, das ganze auf 1,5 l Wasser aufgefüllt und kalt gestellt. Erfrischend! –  Danach ist man gewappnet für das schreckliche graubraune Geheimnis:

Bild
Keine Angst, es beißt nicht! War eher ein Zufallsprodukt. Eine Aubergine musste unbedingt noch verarbeitet werden, bevor sie das Zeitliche segnete. Und ich habs ja nicht so mit dem Wegwerfen sondern eher mit nützlicher Resteverwertung, was mich manchmal auf neue Rezeptzufälle bringt. Ich hab sie also in Stücke geschnitten und ganz doll in der Pfanne gebraten zusammen mit Olivenöl, klein gehackter Zwiebel und Knoblauchzehe, Kräutern der Provence, Salz, Pfeffer und Paprika, schön durchgeschmort. Danach pürieren und fertig ist der schreckliche graubraune Brotaufstrich. Optisch mit frischem Schnittlauch aufgemotzt kann man ihn hier zusammen mit einem anderen Brot, auf dem ein leckrer Sonnenblumenkerneaufstrich mit getrocknetenen Tomaten ruht, zusammen mit der zartduftenden Holunderblütenlimonade genießen. Zu Sonnenblumenkerneaufstrich fällt mir der wunderbare Blog von Christiane ein, den ich hier empfehlen möchte: http://vegan50plus.wordpress.com/ Sie ist eine sehr tierliebe und -engagierte Frau, und ihr Blog ist eine wahre Inspirationsquelle. Schaut ihn Euch an!

Bild

Dann kann ich nur hoffen, wünschen und beten, daß alle Dämme halten im Osten und Norden Deutschlands und Anreiner in den nächsten Tagen und bald alle wieder wohlbehalten nach Hause zurückkehren können und die Schäden überschaubar bleiben! Ich kann nur allen viel Kraft wünschen!

Advertisements

Eine Antwort »

  1. sieht ein wenig aus wie grobe leberwurst, der auberginen-aufstrich. und der mit den sonnenblumenkernen, der macht den eindruck, er wär ein obatzder! 🙂 sind bestimmt beide super lecker! schick mir doch mal ein scheibchen von beiden via facebook rüber! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s