20.3.2013 – Sammelsurium oder Resteessen

Standard

Vegan wednesday-1535531470
Bilder dazu sammelt heute Carola von http://twoodledrum.blogspot.de/ fürs Pinterest-Board ein, vielen Dank!

Frühstück und Abendbrot waren nichts Spektakuläres. Es gab aber wieder ein Spätmittagessen. Meist 2 x die Woche gibts bei mir Resteessen, denn diese müssen natürlich verbraucht werden. Oder eine Mischung aus Altem, was weg muss, und etwas Frischem. So auch dieses Mal. Und meistens brauch ich dafür kein Rezept, sondern lasse mich von den Zutaten inspirieren und benutze dann mein Kopf-Kochbuch. Ist ein Vorteil, der sich aus jahrzehntelangen Kocherfahrungen ergibt. Wird kombiniert mit Grundnahrungsmitteln, die eh da sind. Dieses Mal mit kurzen Nudeln und Erdnussmus, dachte mir, das könnte passen.

ZutatenIndonesischeNudeln-1334069104

Nudelwasser aufgesetzt, verschiedene Gemüse, Pilze, auch Zwiebel und Knoblauch, klein geschnippelt und nach und nach in der Pfanne durchgebraten, leicht gesalzen und gepfeffert und mit wenig Chili und kräftig mit Ayurveda-Gewürzmischung gewürzt. Dazwischen Nudeln ins kochende Salzwasser geworfen. Eine Erdnusssoße gerührt in einer Tasse aus 1 EL Erdnussmus, je 1 EL Zitronensaft + Tamari sowie einer guten halben Tasse Pflanzenmilch (nicht die Sojasahne auf dem Bild), abgerundet mit etwas Zitronenschalenabrieb und Gewürzen wie im Gemüse. Nudelwasser abgeschüttet. TK-Erbsen noch 2 Minuten abgedeckt mit den Gemüsen mitgedünstet und dann die Nudeln dazu und alles miteinander vermischt. Zum Schluss die Erdnusssoße gut untergemischt und verteilt, aber nicht mehr aufgekocht sondern sofort auf den Teller gegeben. Durch die leckere Erdnusssoße wurde das Essen zu ‚Indonesischen Nudeln‘, wieder mal garniert mit eisenreicher Petersilie. :-), ein köstliches Tellergericht.

Bild

Advertisements

»

    • Jessi, Menschen wie Du sorgen dafür, dass ich den Blog auch weiter betreibe und nicht denke, dass das alles im virtuellen Nirwana verpufft. Danke Dir! Anemone

  1. Hallo Anemone,
    wenn Resteessen immer so lecker aussieht, kannst du mich das nächste Mal gern einladen, ich helfe dir dann fleißig beim futtern ;))
    Viele Grüße,
    Frau Schulz

  2. Hallo Anemone, schaut lecker aus! Allerdings hätte mich auch sehr interessiert, wie dein unspektakuläres Frühstück und Abendessen aussah – der Vegan Wednesday soll ja genau das abbilden 🙂 Wir würden uns daher sehr freuen, wenn du beim nächsten Mal nicht nur ein einziges Gericht zeigst.
    Liebe Grüße
    Carola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s