4.2.2013 – Heute mal kein Bild aber eine Zwischenbilanz

Standard

Es ist für mich absolut erstaunlich, wie viel sich in nur drei Wochen gesundheitlich verändern kann! Mein Bluthochdruck verschiebt sich schon jetzt definitiv nach unten, sodass ich vorsichtig damit beginnen kann, die Medikamente ein wenig zu reduzieren. Ich habe momentan große Hoffnungen, dass ich nach und nach davon wegkomme. Diese jahrelange Einnahme von Chemie, die zwar hilft, aber dafür andere Probleme in Leber und Organen verursacht, möchte ich am liebsten ganz loswerden. Und nein – die Beeinträchtigungen lassen sich nicht durch Naturarzneimittel in den Griff kriegen. Aus dem Alter bin ich leider raus.

Fakt ist bis jetzt, dass ich mein Gewicht vom letzten Sommer wieder habe, d. h. seit nach Weihnachten ca. 3 kg leichter geworden bin. Täglich erlebe ich Wohlgefühl im ganzen Bauch, das ist für mich unfassbar! Es kann sich nur jemand vorstellen, der oder die wie ich mehr als ein Jahr mit sehr häufigen Magensäureproblemen, oft Durchfall, gelegentlich mit Erbrechen und schrecklich oft mit Blähungen zu tun hatte. Es war zum K….n! Dadurch ist man eigentlich auch ständig belastet, obwohl wir uns ganz vernünftig mit vegetarisch-lastiger Mischkost, wenig Fleisch und sehr viel Gemüse und Obst ernährt haben, zu 99 % frisch selbst gekocht und ohne jeglichen Tütenkram hergestellt, mal abgesehen von veganer Gemüsebrühe aus dem Bioladen. Mein Magen und die Därme waren trotzdem sauer!

Deswegen erlebe ich das derzeit wirklich als Befreiung, mich körperlich so wohl zu fühlen wie seit längerer Zeit nicht mehr. Die Einschränkungen wurden ja schon zur Gewohnheit, der Energieverlust auch. Im tiefsten Innern hab ich es wohl nicht akzeptiert (es war mir aber nicht bewusst), und deshalb war ich auch bereit zu diesem veganen Experiment, bei dem ich mich nach kurzer Umstellungsphase mit ein paar Zicken, anfangs ab und zu leichte Kopfschmerzen, in den letzten 2 Wochen einfach nur noch wohlfühle. Außerdem schmeckt es auch noch gut, großer Süßjibber und Heißhungeranfälle sind dagegen verschwunden. Es fehlt mir nichts Wesentliches!
Darum werde ich weitermachen und mal schauen, wohin der Weg mich noch führt. Ich lass mich überraschen und freue mich über neugewonnene Kräfte, die ich in meinem Alltag gut brauchen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s